Switzerland > Archiv für Agrargeschichte - Archives de l'histoire rurale - Archives of rural history

689

Schweizerische Vereinigung für Tierproduktion

1920-2013
Archiv für Agrargeschichte
2014
Archiv für Agrargeschichte
Deutsch

Scope and content

Der Bestand dokumentiert neben den Tätigkeiten des Schweizerischen Vereinigung für Tierproduktion auch die Gründungsgeschichte und Arbeit der Europäischen Vereinigung für Tierproduktion.

Records creator's history

1939 fand in Zürich der 4. Internationale Tierzuchtkongress statt. Während des Kongresses wurde die Gründung einer Europäischen Vereinigung für Tierproduktion angeregt, welche aber durch das Ausbrechen des 2. Weltkriegs vorerst nicht gegründet werden konnte. Auf schweizerischer Ebene bildete sich nach dem Kongress das Schweizerische Komitee für Tierzucht unter dem Vorsitz von Ambrosi Schmid, Professor am Institut für Tierzucht der ETH Zürich. Das Komitee strebte eine engere Zusammenarbeit der in der Tierzucht tätigen Organisationen und die Verbesserung des Austauschs zwischen Lehre, Forschung und Praxis an. Am 27. August 1941 wurde zu diesem Zweck die Schweizerische Vereinigung für Tierproduktion (SVT) gegründet. Erster Präsident wurde Ambrosi Schmid. Zu den Vorstandsmitgliedern im Gründungsjahr gehörten Willi Engeler (Sekretär), Leiter der schweizerischen Herdebuchstelle für Braunvieh, Edgar Crasemann (Institut für Haustierernährung der ETHZ), Heinrich Zwicky (Professor für Tierzucht Universität Zürich), Jules Collaud, Direktor des Institut agricole de Grangeneuve, Hans Wenger Adjunkt des Schweizerischen Fleckviehzuchtverbandes sowie Albert Kiener, Leiter der Sektion Tierzucht der Abteilung Landwirtschaft. Bereits am 4. Internationalen Tierzuchtkongress waren Statuten für die Gründung der Europäischen Vereinigung für Tierproduktion (EVT) vorgelegt worden. Die formelle Gründung erfolgte 1949 am 5. Internationalen Tierzuchtkongress in Paris. Die EVT fördert die Verbesserung der technischen und wirtschaftlichen Bedingungen der Tierproduktion. Zu diesem Zweck organisiert sie Jahrestagungen. Acht Studienkommissionen, unterteilt in disziplinorientierte Kommissionen (Genetik, Tierernährung, Tierhaltung und Tiergesundheit, Tierphysiologie) und speziesorientierte Kommissionen (Rinderproduktion, Schaf-/Ziegenproduktion, Schweineproduktion und Pferdeproduktion) bilden den fachlichen Kern der Organisation.

Archival history

Der Bestand wurde 2014 durch das Archiv für Agrargeschichte erschlossen. Der Bestand war bis dahin im 2009 erschlossenen Teilbestand des Schweizer Braunviehzuchtverband 1897-2005 integriert.

Appraisal

Bewertung: siehe Bewertungsliste und Kassationsprotokoll

Processing information

  • Archiv für Agrageschichte
  • 2014

Accruals

-

Source of acquisition

Schweizerische Vereinigung für Tierproduktion

System of arrangement

Die innere Ordnung des Bestandes wurde soweit sinnvoll übernommen. Wo nötig wurden die Unterlagen zum besseren Verständnis neu geordnet.

Conditions governing access

Die Archivalien sind öffentlich zugänglich. Für Einsichtnahmen ist ein Gesuch an die Schweizerische Vereinigung für Tierproduktion zu richten.

Other finding aids

-

Related material

-

Extent

6.1 Laufmeter

Genre of the material

Papier

Language of the material

Deutsch

Records creator

Schweizerische Vereinigung für Tierproduktion

Place of use

Location note: Archiv Braunvieh Schweiz