Switzerland > Archiv für Agrargeschichte - Archives de l'histoire rurale - Archives of rural history

341

Schweizerischer Verband Milchwirtschaftlicher Betriebsleiter

1917-2003
Archiv für Agrargeschichte
2006
Archiv für Agrargeschichte
Deutsch

Scope and content

Der Bestand dokumentiert ausführlich die Aktivitäten des Lohnkäserverbands zur Verbesserung der Lohn- und Arbeitsbedingungen in der Nachkriegszeit auf gesamtschweizerischer und regionaler Ebene. Die Protokolle der leitenden Organe des Dachverbands und der Sektionen Aargau, Romandie und Zentralschweiz sind grösstenteils, diejenigen der Sektion Bern lückenlos vorhanden. Jahresberichte existieren aus den 1990er-Jahren.

Records creator's history

Der Schweizerische Verband Milchwirtschaftlicher Betriebsleiter (SVMB) wurde 1917 als Verband schweizerischer Genossenschaftskäser (VSGK) gegründet. Er vereinigte diejenigen Käser, die als Angestellte einer Käsereigenossenschaft – oder seltener eines Milchkäufers – arbeiteten. Die Gründung war die Antwort der Lohnkäser auf den kurz zuvor erfolgten Zusammenschluss der selbständigen Milchkäufer im SMKV. Die Versuche auf regionaler Ebene zur Schaffung gemeinsamer Käser-Interessenorganisationen Anfang des 20. Jahrhunderts waren an den unterschiedlichen Interessen von Milchkäufern und Lohnkäsern gescheitert. Ziel der organisierten Lohnkäser war die Verbesserung und landesweite Regelung der sozialen Situation der Lohnkäser. 1920 schloss der VSGK mit dem ZVSM und dem SMKV einen verbindlichen Normalarbeitsvertrag ab, der Richtlöhne und einheitliche Versicherungsregelungen beinhaltete und die Lohnkäser an den von der Käseunion bezahlten Qualitätsprämien für Käse beteiligte. Mit der 1922 errichteten Sterbekasse sollte den oft unverheirateten Lohnkäsern ein schickliches Begräbnis und/oder den Hinterbliebenen eine minimale Vorsorge ermöglicht werden. Nach Einführung der AHV diente die Sterbekasse zusammen mit der 1932 geschaffenen Hilfskasse als Fonds für in Not geratene Mitglieder; sie wurde 1999 liquidiert. Weil mit der Zeit immer mehr Verbandsmitglieder einem Milch verarbeitenden Betrieb ohne Käseherstellung vorstanden, wurde der VSGK 1955 in Verband schweizerischer Käserei- und milchwirtschaftlicher Betriebsleiter (VSKMB) umbenannt, dem 1980 die Bezeichnung Schweizerischer Verband milchwirtschaftlicher Betriebsleiter (SVMB) folgte. Die abnehmende Bedeutung der gewerkschaftlichen Funktion und die zunehmend gemeinsamen Interessen mit den Milchkäufern führte zur Reorganisation von 2001. Seither heisst der SVMB Berufsverband Käsereifachleute. Die Geschäftsführung besorgt FROMARTE, der aus der Reorganisation des SMKV hervorgegangene Interessenverband der gewerblichen Käsereien.

Archival history

Der Bestand wurde 2006 durch das Archiv für Agrargeschichte im Auftrag von FROMARTE erschlossen.

Appraisal

Bewertung: siehe Bewertungsliste und Kassationsprotokoll.

Processing information

  • 2006

Accruals

-

Source of acquisition

Schweizerischer Verband Milchwirtschaftlicher Betriebsleiter

System of arrangement

Die innere Ordnung des Bestandes wurde soweit sinnvoll übernommen. Wo nötig wurden die Unterlagen zum besseren Verständnis neu geordnet.

Conditions governing access

Nach Rücksprache mit der Geschäftsstelle der FROMARTE.

Other finding aids

-

Related material

-

Extent

1.8 Laufmeter

Genre of the material

Papier, Fotos

Language of the material

Deutsch

Records creator

Schweizerischer Verband Milchwirtschaftlicher Betriebsleiter

Place of use

Location note: Archiv FROMARTE