Switzerland > Archiv für Agrargeschichte - Archives de l'histoire rurale - Archives of rural history

150

Gemeinnützige Berggesellschaft Wäckerschwend

1919-2009
Archiv für Agrargeschichte
November 2012
Archiv für Agrargeschichte
Deutsch

Scope and content

Zusammen mit dem Bestand in der Burgerbibliothek dokumentieren die Akten die Tätigkeiten des Vereins relativ lückenlos. Bei den in der Burgerbibliothek deponierten Unterlagen handelt es sich neben den Protokollen, Jahresberichten und Jahresrechungen von 1856–1919 vor allem um Quellen zu den Samenmärkten und Kursen zum Obst- und Gemüsebau sowie um Zeitungsausschnitte und Korrespondenz.

Records creator's history

Die Gemeinnützige Berggesellschaft Wäckerschwend wurde 1856 gegründet. 1862 trat sie der Oekonomischen Gesellschaft in Bern (OGG) als Zweigverein bei. Der Zweck der Gesellschaft bestand in der Förderung von Landwirtschaft und Gewerbe. Zudem ging es um den Ausbau des Schul- und Armenwesens sowie der gemeinnützigen Institutionen. Schon kurz nach der Gründung zählte die Berggesellschaft fast hundert Mitglieder. 1858 wurde die erste Ausstellung durchgeführt, dann folgte der jährliche Samenmarkt auf Oschwand, der später nach Riedtwil verlegt wurde. Ein wichtiges Tätigkeitsgebiet bestand in der Förderung des Obstbaus. Zudem wurde 1869 eine Krankenkasse gegründet, später auch eine Bibliothek angelegt. In den ersten 25 Jahren wurden 140 Vorträge gehalten. An den Tagungen nahmen bis zu 800 Personen teil, so dass diese teilweise auswärts durchgeführt werden mussten. Nach dem Ersten Weltkrieg rückten vermehrt bauernkulturelle Tätigkeiten in den Vordergrund. Später wurde aus der Gemeinnützigen Berggesellschaft ein Kulturverein, der die allgemeine und die berufliche Erwachsenenbildung unterstützte und sich u.a. für die Einrichtung und den Unterhalt von Ruhebänken im Einzugsgebiet einsetzte.

Archival history

Der Bestand wurde 2009 vom Archiv für Agrargeschichte erschlossen. Die Protokolle von 1856–1919 waren schon 1959 als Bestand in der Burgerbibliothek deponiert worden (Signatur Mss. h. h. XLVIII. 113–115).

Appraisal

Bewertung: siehe Bewertungsliste und Kassationsprotokoll.

Processing information

  • Archiv für Agrargeschichte
  • 2009

Accruals

-

Source of acquisition

Gemeinnützige Berggesellschaft Wäckerschwend

System of arrangement

Die innere Ordnung des Bestandes wurde soweit sinnvoll übernommen. Wo nötig wurden die Unterlagen zum besseren Verständnis neu geordnet.

Conditions governing access

Nach Rücksprache mit der Gemeinnützigen Berggesellschaft Wäckerschwend.

Other finding aids

-

Related material

-

Extent

0.4 Laufmeter

Genre of the material

Papier, Fotos

Language of the material

Deutsch

Records creator

Gemeinnützige Berggesellschaft Wäckerschwend

Place of use

Location note: Gemeinnützige Berggesellschaft Wäckerschwend, Oschwand
1 - 4 / 4
  • 1
150 - 0 Grundlagen
150 - 1 Organe
150 - 3 Finanzen
150 - 4 Organisation von Vorträgen, Exkursionen, Konzerte und Kurse