Switzerland > Archiv für Agrargeschichte - Archives de l'histoire rurale - Archives of rural history

120

VIANCO

1930-2005
Archiv für Agrargeschichte
November 2012
Archiv für Agrargeschichte
Deutsch

Scope and content

Der Bestand dokumentiert die Tätigkeiten der Vianco AG im Bereich der Nutz- und Schlachtviehvermittlung sowie die Organisation des Imports von Zuchtvieh in die Schweiz.

Records creator's history

Die Vianco AG wurde am 1. Juli 1991 als selbständige bäuerliche Handelsunternehmung gegründet. Sie übernahm die Handelstätigkeit des Schweizerischen Viehproduzentenverbands (SPV), der 1946 von 22 kantonalen Genossenschaften für Schlachtviehabsatz zusammen mit der Schweizerischen Zentralstelle für Schlachtviehverwertung als Schweizerischer Schlachtviehproduzentenverband gegründet worden war. Die Restrukturierung des SPV 1989/90 führte zur Trennung der Verbandsarbeit vom Viehhandel, der von der Vianco AG übernommen wurde. Die Handelstätigkeit sowie der Fahrzeugpark und das Personal wurden der neuen Gesellschaft übertragen. Ab 1992 brachten zudem vier kantonale Schlachtviehgenossenschaften – die Aargauische Genossenschaft für Schlachtvieh- und Nutzviehvermittlung (AGS), die Genossenschaft für Schlachtviehverwertung Baselland und Umgebung (BGS), die Thurgauische Genossenschaft für Schlachtviehabsatz (TGS) sowie die Zürcherische Genossenschaft für Schlacht- und Nutzviehabsatz (ZGS) – ihre Handelstätigkeit in die Vianco AG ein. Die Vermarktungszentren Yverdon, Gunzwil und Herzogenbuchsee sowie die Büros beim Schweizerischen Bauernverband in Brugg mietete die Vianco AG vom SPV; sie pachtete zudem den Landwirtschaftsbetrieb Birrhard und mietete sich in die Markthallenanlage Brugg-Windisch ein. Das Zentrum Mittelland-Westschweiz mit den Betrieben in Yverdon und Herzogenbuchsee wurde 1995/96 wieder aufgelöst. Im Zuge der Liquidierung des SPV 1998 kaufte die Vianco AG 1999 die Liegenschaften Chommle, Gunzwil und von der TGS die Liegenschaft Au, Kradolf. Im Jahr 2000 fusionierte die Vianco mit der Markthallengenossenschaft Brugg-Windisch und die Markthalle Brugg der Markthallengenossenschaft wurde durch die neue Vianco Arena Brunegg abgelöst. Heute ist die Vianco AG die offizielle Vermittlerin der beiden Markenprogramme Natura-Beef und SwissPrim-Beef, die der ehemaligen Schweizerischen Vereinigung für Ammen- und Mutterkuhhalter (SVAMH), heute Mutterkuh Schweiz, gehören.

Archival history

Der Bestand wurde im Jahr 2008 vom Archiv für Agrargeschichte erschlossen.

Appraisal

Bewertung: siehe Bewertungsliste und Kassationsprotokoll.

Processing information

  • Archiv für Agrargeschichte
  • 2008

Accruals

-

Source of acquisition

VIANCO

System of arrangement

Die innere Ordnung des Bestandes wurde soweit sinnvoll übernommen. Wo nötig wurden die Unterlagen zum besseren Verständnis neu geordnet.

Conditions governing access

Nach Absprache mit dem Geschäftsführer der Vianco AG.

Other finding aids

-

Related material

-

Extent

3.8 Laufmeter

Genre of the material

Papier

Language of the material

Deutsch

Records creator

VIANCO

Place of use

Location note: Archiv VIANCO AG, Brugg