Switzerland > Archiv für Agrargeschichte - Archives de l'histoire rurale - Archives of rural history

111

Ökonomisch Gemeinnütziger Verein Oberaargau

1835-2003
Archiv für Agrargeschichte
Dezember 2012
Archiv für Agrargeschichte
Deutsch

Scope and content

Der Bestand dokumentiert die vielfältigen Tätigkeiten des Oekonomisch Gemeinnützigen Vereins vor allem ab den späten 1850er-Jahren. Die Protokolle des Vorstands sowie die Jahresberichte und Jahresrechnungen sind ab 1858 enthalten. Besonders relevant sind die Akten zu den Samenmärkten und den vom OGV durchgeführten Dienstbotenehrungen in den Ämtern Wangen und Aarwangen sowie die Unterlagen zur Entwicklung des Obstbaus im Oberaargau. Eine Aktensammlung von Jakob Käser dokumentiert seinen bisher weitgehend unbekannten Konflikt mit den Schul- und Gemeindebehörden um die Armenindustrieanstalt in Melchnau in den 1860/70er-Jahren.

Records creator's history

1837 wurde in Melchnau der Allgemeine landwirtschaftliche Verein für gemeine Landwirthe gegründet, der 1842 in seinen noch heute gültigen Namen Oekonomischer und Gemeinnütziger Verein Oberaargau (OGV) umbenannt wurde. Der Landwirt Jakob Käser, der 1832 den Lehr- und Leseverein Melchnau gegründet hatte, amtierte zuerst als Sekretär, ab 1853 dann als Präsident des Vereins. 1856 trat der OGV als selbständiger Verein der Oekonomischen Gesellschaft des Kantons Bern bei, die erst Anfang der 1890er-Jahre zur Oekonomischen und Gemeinnützigen Gesellschaft Bern (OGG) wurde. Der OGV gehörte zu den zahlreichen, vor allem im zweiten Viertel des 19. Jahrhunderts entstehenden landwirtschaftlichen Vereinen, die sich 1863 via die Kantonalvereine auf nationaler Ebene zum Schweizerischen Landwirtschaftlichen Verein zusammenschlossen. Zu den wichtigsten Zielen der kantonalen landwirtschaftlichen Vereine gehörten die Schaffung und Verbreitung nützlicher Kenntnisse über die Haus- und Landwirtschaft, die Verbesserung des Ackerbaus sowie die Erprobung und Verbreitung neuer Nutzpflanzen. Im OGV verpflichtete sich zudem jedes Mitglied zum jährlichen Abfassen eines Aufsatzes über einen ökonomischen Gegenstand. Im Verein spielten Landwirte, Pfarrer und später auch Lehrer der Land- und Hauswirtschaftlichen Schule Waldhof eine wichtige Rolle. Zu den wichtigsten Tätigkeiten des OGV gehörten die Organisation von Kursen und Vorträgen und die Veranstaltung von Samenmärkten; der erste wurde 1854 in Langenthal durchgeführt. Zudem gewann die Organisation und Durchführung von Dienstbotenehrungen durch den OGV seit dem Ende des 19. Jahrhunderts eine immer grössere Bedeutung.

Archival history

Der Bestand wurde 2009 vom Archiv für Agrargeschichte erschlossen.

Appraisal

Bewertung: siehe Bewertungsliste und Kassationsprotokoll.

Processing information

  • Archiv für Agrargeschichte
  • 2009

Accruals

-

Source of acquisition

Ökonomisch Gemeinnütziger Verein Oberaargau

System of arrangement

Die innere Ordnung des Bestandes wurde soweit sinnvoll übernommen. Wo nötig wurden die Unterlagen zum besseren Verständnis neu geordnet.

Conditions governing access

Nach Rücksprache mit dem Ökonomischen und gemeinnützigen Verein Oberaargau.

Other finding aids

-

Related material

-

Extent

2.6 Laufmeter

Genre of the material

Papier

Language of the material

Deutsch

Records creator

Ökonomisch Gemeinnütziger Verein Oberaargau

Place of use

Location note: Ökonomisch Gemeinnütziger Verein Oberaargau, Langenthal